Scroll Down

Veranstaltungen

“Friedberger Advent”-Markt 2020
wegen Corona abgesagt.
Konzerte für Dezember geplant

Liebe Besucher und Freunde
unseres Friedberger Advent-Marktes,

gerne hätten wir eine angenehmere Nachricht für Sie, aber in diesem Jahr wird es leider keinen „Friedberger Advent“-Markt geben. Angesichts steigender Infektionszahlen und strenger Vorschriften hatten wir keine andere Wahl. Wir haben lange diskutiert und gerungen, aber schweren Herzens mussten wir diese Entscheidung treffen. Uns tut es vor allem leid für unsere treuen Fieranten, mit denen wir seit 1993 so lange partnerschaftlich verbunden sind. Wir wissen, wie sehr sie unseren Markt nach dieser schwierigen Saison gebraucht hätten, aber die Gesundheit aller Beteiligten hat Vorrang. Die Verantwortung ist viel zu groß und nicht zu unterschätzen.

Die Vorschriften der Bayerischen Staatsregierung für Märkte wären bei uns in Friedberg so – realistisch betrachtet –  nicht umsetzbar gewesen. Vor allem die Kanalisierung der Besucherströme rund um St. Jakob wäre kaum zu bewältigen gewesen. Die Begrenzung der Besucherzahl, eine mögliche Absperrung des Marktgeländes, die Registrierung der Besucher, die Einhaltung der Abstandsflächen bis hin zur Vermeidung von Warteschlangen zum Beispiel an Verpflegungsständen – dazu die konsequente Anwendung des Hygienekonzeptes, das wäre organisatorisch nicht zu stemmen gewesen. Auch ein Rahmenprogramm auf dem Markt wäre nicht erlaubt gewesen.  Die Vorgaben der Staatsregierung ergänzte in den vergangenen Tagen das Landratsamt in einem Schreiben an alle Gemeinden, wonach „Ausnahmegenehmigungen derzeit aus infektionsschutzrechtlicher Sicht nicht in Betracht kommen.“

Es gab in den letzten Wochen intensive Gespräche mit Bürgermeister Roland Eichmann und der Verwaltung, die sich flexibel und entgegenkommend zeigten und mit denen wir verschiedene Lösungen diskutierten, doch letztlich war klar, dass der Aufwand zur Umsetzung aller Vorschriften einfach zu groß ist.

Unsere traditionellen Konzerte planen wir (Stand 26.Oktober 2020) entsprechend der aktuellen Hygienevorschriften: So werden in der Kirche St. Jakob maximal 200 Zuhörer Platz finden und im Pfarrzentrum 85. Allerdings werden alle Konzerte zweimal (18 und 20 Uhr) gespielt. Traditionell eröffnet Sophie Heinrich (Violine) mit Paul Rivinius den Reigen der Konzerte; auch Harmonic Brass ist wieder zu Gast und erstmals Karl-Heinz Steffens&friends mit einem international renommierten Quintett. Sie springen für die Bläser der Berliner Philharmoniker ein, denen Corona und die derzeit unübersichtliche Lage mit den Orchesterverpflichtungen keine Alternative gelassen hat. Details finden Sie unter dem Menüpunkt “Konzerte”.  Momentan nehmen wir Reservierungen entgegen, die Karten werden dann erst gegen Ende November verschickt.

Wir hoffen, dass sich die Situation in den kommenden Monaten bessert, medizinische Fortschritte erzielt werden und wir uns 2021 in bewährter Tradition gesund treffen können. Wir jedenfalls werden alles dafür tun!

Ihre

Bürger für Friedberg, 25.9.2020

Anita und Gerd Horseling;  Martha und Franz Reißner

Hier nur ein Auszug aus den Vorschriften:

  • Zulässig sind grds. maximal 20-30 Marktstände.
  • Die Zahl von etwa 200 Besuchern gleichzeitig darf dauerhaft nicht wesentlich überschritten werden. Durch geeignete Maßnahmen ist der Besucherstrom zu überwachen. Überfüllungen sind zu unterbinden.
  • Auf dem gesamten Marktgelände gilt Maskenpflicht.
  • Es gelten die Abstandsregelungen (mind. 1,5 m) auf dem gesamten Marktgelände (auch zwischen den Ständen).
  • Es ist für eine geeignete Besucherlenkung zu sorgen (z.B. durch Einbahnstraßensystem, Wartebereiche, geeignete Vorkehrungen bei Schlangenbildung)
  • Zählen der Besucher bei Zu- und Abgängen (soweit nach Lage des Marktes möglich)
  • Mitarbeitern, Marktverkäufern und Besuchern müssen Waschgelegenheiten mit Seifenspendern und Einmalhandtüchern(insbesondere in sanitären Einrichtungen) sowie Desinfektionsmittelspender (insbesondere in Eingangsbereichen) bereitgestellt werden.
  • Bei gastronomischen Angeboten ist das Hygienekonzept für die Gastronomie in der jeweils geltenden Fassung einzuhalten.
  • Verkaufsbuden mit gastronomischen Angeboten sind verteilt auf dem Markt aufzustellen. Durch geeignete Vorkehrungen ist sicherzustellen, dass sich bei den Ess-/Trinkbereichen keine Menschenansammlungen bilden (z.B. durch Absperrungen); hier ist die Personenregistrierung verpflichtend!

 

Seit 1993 gibt es den “Friedberger Advent”

Der „Friedberger Advent“ ist aus dem kulturellen Leben unserer herrlichen Stadt nicht mehr wegzudenken: In diesem Jahr findet er bereits zum 28. Mal statt. Und nach wie vor hat das Motto „Kommen, staunen und genießen“ nichts von seiner Gültigkeit verloren.
Im Mittelpunkt steht der am Dienstag, 1. Dezember 2020 beginnende Markt mit seinem außerordentlichen Flair rund um die Stadtpfarrkirche St. Jakob und im angrenzenden Archivhof. Der Markt hat sich längst zu einem viel beachteten Besuchermagneten für Gäste aus ganz Bayern entwickelt. Sie genießen die Vorweihnachtszeit in unserer schönen Lechrainstadt mit Kunst, Musik und Gesang. Auf dem „Weihnachtsmarkt mit Atmosphäre“ werden ausschließlich ausgesuchte, kunsthandwerklich hochwertige Waren angeboten. Und das kulinarische Angebot ist abgestimmt auf die vielfältigen Erzeugnisse aus unserem Wittelsbacher Land. Interessante kulturelle Veranstaltungen runden den „Friedberger Advent“ ab, der als Höhepunkte die lange Kunstnacht, die „Nacht der Sterne“ am Freitag, 4. Dezember sowie die Konzerte mit den „Bläsern der Berliner Philharmoniker“ (13.Dezember) und Harmonic Brass (17.Dezember) bietet. Da können Sie, liebe Gäste, die Seele richtig baumeln lassen…

Entstanden ist der „Friedberger Advent“ aus der Mitte der Bürgerschaft: Wir, die „Bürger für Friedberg“ im Verkehrsverein – Anita und Gerd Horseling ,Martha und Franz Reißner sowie bis Ende 2010 Hansjörg Fritsche – haben unseren Namen bewusst gewählt, weil wir uns für unsere Stadt engagieren. Dafür wurden wir 2004 mit dem Innovationspreis der Stadt Friedberg „Friedberger Flügel“ sowie 2006 mit der „Silberdistel“ der Augsburger Allgemeinen ausgezeichnet.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und genießen Sie schöne Stunden in Friedberg.
Lassen Sie sich inspirieren vom Slogan unserer Stadt: „Friedberg beflügelt“.

Ihre „Bürger für Friedberg“

Hier gibt es viele Bilder aus über den “Friedberger Advent” https://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/25-Jahre-Friedberger-Advent-id52822561.html

Hier können Sie abstimmen füt den schönsten Stand auf dem Markt 2019:

https://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Wer-hat-den-schoensten-Stand-beim-Friedberger-Advent-2019-id56149591.html

 

Öffnungszeiten 1. bis 23.12.2020):
Montag bis Freitag, 16.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Samstag und Sonntag, 13.00 Uhr bis 20.30 Uhr